• 001-slogan-sepp.png
  • 002-slogan-365.png
  • 003-slogan-blsv.png
  • 004-slogan-jhp.png
  • 005-slogan-lernanstoss.png
  • 006-slogan-ipreis.png
  • 007-slogan-psd.png
  • 008-slogan-zeichen-setzen.png
  • 009-slogan-phineo.png
  • 010-slogan-dosb.png

Benefizkonzert zugunsten der Flüchtlingshilfe Heuchelhof

(25.02.2015) Die Evangelische Gemeinde des Würzburger Stadtteils Heuchelhof veranstaltet am Samstag, 14. März 2015 um 17.00 Uhr in der Gethsemanekirche ein Benefizkonzert mit dem Chor „ViaVicis“ zugunsten der Flüchtlingshilfe auf dem Heuchelhof. Der Eintritt zum Konzert ist frei, es werden jedoch Spenden erbeten, die der Flüchtlingshilfe am Heuchelhof zugutekommen. Die Evangelische Gemeinde Heuchelhof und der Chor „ViaVicis“ freuen sich auf zahlreiche Besucher und ebensolche Spenden für den guten Zweck.

Der Projektchor „ViaVicis“ wurde im Herbst 2012 gegründet und veranstaltete bereits in den Jahren 2013 und 2014 mehrere gut besuchte, erfolgreiche Benefizkonzerte in der Region Würzburg, Main-Spessart sowie im Main-Tauber-Kreis. Die aktuell 26 ausgewählten Sängerinnen und Sänger aus dem Raum Würzburg, Marktheidenfeld, Lohr und Aschaffenburg bereiten sich stets eigenständig auf ihre Konzerte vor.

Das selbständig erarbeitete Liedgut wird an zwei bis drei Probenwochenenden nochmals gemeinsam vertieft, um dem Chor - unter der künstlerischen Leitung von Hubert Hoche - den letzten Schliff für die jeweils fünf Konzertaufführungen pro Jahr – drei im Frühjahr und zwei im Herbst - zu geben. Die meisten Chorsänger singen auch im Alltag in den örtlichen Gesangvereinen und betrachten die Projektarbeit als Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln und außergewöhnliche Chorwerke kennenzulernen. Ziel und Schwerpunkt der Chorarbeit ist die Pflege von Chormusik aus der musikalischen Tradition Europas.

Der Name „ViaVicis“ ist ein der lateinischen Sprache entnommener Fantasiename, den man in freier Übersetzung mit „Abwechslung“ oder „verschiedene neue Wege“ interpretieren kann. Auf dem Programm für die Konzerte im Jahr 2015 stehen u.a. klassische Werke von bekannten Komponisten wie Johannes Brahms, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Sergej Rachmaninov, aber auch modernes Liedgut von zeitgenössischen Künstlern wie beispielsweise John Rutter oder – mit „Glory to the Lord“ - eine Eigenkomposition des Dirigenten Hubert Hoche. Das Benefizkonzert beginnt am Samstag, 14. März 2015, um 17.00 Uhr in der Gethsemanekirche am Heuchelhof.

 

Top